alte Ansichtskarten / old postcards

Erfurt - das Eisenbahn-Unglück von 1897

Bild vergrößern: Erfurt - das Eisenbahn-Unglück von 1897

Es wurde sehr laut am Sonntagmorgen des 18. Juli 1897. Bereits um 7:42 Uhr ertönte ein lauter Knall und die Nachbarschaft war in heller Aufregung.

Aufgrund von vermutlich überhöhter Geschwindigkeit beim Rangieren ist die Lok „Erfurt 311“ durch einen Prellbock gefahren, der sich am Ende eines Blindgleises befand.
Da dieser direkt an der Löberbrücke stand, stürzte die Lok in die Tiefe auf die Löberstrasse. Im Laufe des Tages zieht das Unglück viele Schaulustige sowie die lokale Presse an, die bereits am Folgetag in den Zeitungen berichtete.

Folglich war es nicht verwunderlich, dass einige Fotos des Unglückes gemacht wurden.

So auch wurde die Anlasskarte mit dem Titel „Gruss aus Erfurt - Eisenbahn-Unglück am Löberthor am 18. Juli 1897“ erstellt.
Die dann für damalige Verhältnisse, sehr schnell auf dem Markt erschien.
Bereits zu Beginn des Folgemonats gab es die Karten zu erwerben.

eingesandt von: Steve Schmidt
Email: Erfurt-sammler@gmx.de
100,00 Euro Gutschein erhalten: JA - 03.07.2018

Ansichtskarten zum Thema Eisenbahnunglück:

Auch Sie erhalten einen 100,00 Euro Einkaufsgutschein !

Wir veröffentlichen in unserer Rubrik Ansichtskarten-Geschichten wöchentlich eine Episode, die Anlaß zur Entstehung einer Ansichtskarte war.

Für jede Ansichtskarten-Geschichte, die Sie uns zur Veröffentlichung zur Verfügung stellen, erhalten Sie einen 100,00 Euro Einkaufsgutschein in unserem Onlineshop, nachdem Ihre Episode veröffentlicht wurde.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen und erwarten gespannt Ihre Geschichte!


Stephanie Anders
Fragen ?
Gerne hilft Ihnen Ihr Ansprechpartner Stephanie Anders
Tel.: (030) 21 23 24 15
Fax: (030) 21 23 24 14
Email: anders@bartko-reher-antiquitaeten.de